orange
Der Anfang

Meine älteste Tochter hat mich ermutigt, meine Gedanken und Erlebnisse anderen mit zu teilen, nachdem ich wir uns mit einem einem "Dealer" am Hauptbahnhof in Stuttgart getroffen hatten.

Fing so an

Mama: Christina würdest du mich in die Stadt begleiten ich treffe mich dort mit einem Unbekannten um einen Deal zu machen

Christina: Was- Dealer - Drogen?

Mama: Nein mein Kind, er verkauft mir eine gebrauchte Djembe für 50 Euro

Christina: Wie erkennen wir ihn?

Mama: An der Djembe!!!!!!

Unterwegs hatten wir sehr viel Spaß in der S-Bahn mit der Vorstellung, wie der "Dealer" wohl aussieht, ich dachte an, schwarzer langer Ledermantel, Piercings, Tatoos, Glatze, meine Tochter eher an Rasterman oder ganz normaler Durchschnittstyp.

Mama hatte (fast) recht (wie immer)

Er stand mit Djembe am Eingang, sofort erkennbar, sehr netter junger Mann im schwarzen Mantel, mit Halbglatze und Piercing. Die Übergabe der Ware und die Bezahlung, gingen zügig über die Bühne, keine Polizei kam und wir machten uns schnell aus dem Staub.

Warum ich überhaupt eine Djembe brauche, dass erzähle ich auch noch.

P.S. Wir hätten auch noch Ratten von ihm kaufen können (Ist kein Witz)

30.9.08 18:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Über mich
Start